Die Grafik zeigt den typischen Trend in der Branche: Bis ins Jahr 2009 beobachtete man bei gleichbleibendem Farbverbrauch eine starke Abnahme der VOC-Emissionen. Dieser Trend beruhte auf dem zunehmenden Einsatz lösungsmittelfreier Farben und lösungsmittelarmer Reinigungstechniken, sowie der Installation von Abluftreinigungsanlagen bei den grösseren Druckbetrieben. Ab 2009 führten Betriebsschliessungen und Konsolidierungen in der Branche zu einer starken Abnahme sowohl beim Farbverbrauch als auch bei den Emissionen. Seit 2015 ist im Kanton Aargau wieder ein Anstieg bei den Druckaktivitäten (sichtbar am Farbverbrauch) zu verzeichnen. Bemerkenswert ist dabei, dass die VOC-Emissionen trotzdem auf niedrigem Niveau stabil bleiben statt wieder anzusteigen. Insgesamt hat sich der VOC-Verbrauch pro Betrieb gegenüber 1996 in etwa halbiert.

Die aktuelle statistische Auswertung basiert auf 25 Druckereien im Aargau (2003: 51 Betriebe), die am Projekt "VOC-Reduktion in der Druckindustrie" teilnehmen.

 

Projektbeschrieb

Description de projet